Donnerstag, 29. September 2016

An die Enten, fertig, los!

Zeichenwettbewerb für Kinder und Jugendliche

von Sarah Bauer

Es ist so weit: Die LUDWIGGALERIE ruft wieder zum großen Comic-Preis auf! Dieses Mal im Rahmen der Ausstellung ENTENHAUSEN >>> OBERHAUSEN – Donald, Micky and friends gezeichnet in der Disney Factory. Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre können unter dem Motto „Ein Tag in Entenhausen“ ihrer zeichnerischen Kreativität in Sachen Comic freien Lauf lassen. Zu gewinnen gibt es Geldpreise und die Teilnahme an einer Ausstellung im Schloss Oberhausen. Wie ihr mitmachen könnt:




Wie sieht eure Vorstellung von einem Ort namens Entenhausen aus? Wen könnte man dort treffen? Wie ist die Landschaft und wie wohnen die Menschen und Tiere dort? Gibt es vielleicht verrückte Erfindungen oder Abenteuer? Um etwas dazu zu zeichnen, ist es nicht nötig, Donald Duck oder Micky Maus zu kennen. Euren eigenen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Einreichen solltet ihr bitte einen Comic auf maximal zwei DIN A4-Seiten, wobei es egal ist, ob er im Hoch- oder Querformat angefertigt wird.

Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen bis 21 Jahre. Jeder Zeichner darf nur einen Beitrag einsenden, Teamarbeit ist jedoch erlaubt. Ob in Farbe oder Schwarz-Weiß: Jede Zeichentechnik ist möglich (z. B. Bleistift, Filzstift, Tusche, Copic-Marker, …) und jede Art von Zeichengerät, grafischem Hilfsmittel und Programm (Photoshop, Illustrator o. ä.). Auf jedem Wettbewerbsblatt ist unten rechts mit Bleistift klein, aber gut lesbar, der Name und das Alter zu vermerken.

Sonntagsseite © Floyd Gottfredson, Courtesy
Sammlung Reichelt und Brockmann Mannheim

Zusätzlich müssen alle Teilnehmer bitte unbedingt das Adressblatt sowie die Eigenständigkeitserklärung auf der Homepage der LUDWIGGALERIE herunterladen, ausfüllen und dem Comic beilegen. Auch ein frankierter Rückumschlag muss bitte beigelegt werden, damit die Comics im Anschluss an den Wettbewerb zurückgeschickt werden können.

Teilnahmeschluss ist Montag, der 14. November 2016. Zu gewinnen gibt es in den Alterskategorien "bis 12 Jahre" und "12 bis 21 Jahre" jeweils 250 Euro für den 1. Platz, 150 Euro für den 2. Platz und 100 Euro für den 3. Platz. Im Anschluss an den Wettbewerb findet eine Ausstellung in der LUDWIGGALERIE statt, in der ausgewählte Werke gezeigt werden. Die Preise werden verliehen am Sonntag, 27. November 2016, um 13 Uhr in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen. Der Eintritt ist an diesem Tag für alle Zeichnerinnen und Zeichner frei!

Ihr habt noch Fragen? Dann kommentiert einfach diesen Beitrag, ruft bei Sarah Bauer in der LUDWIGGALERIE unter 0208 41249 15 an oder schickt ihr eine E-Mail an sarah.bauer@oberhausen.de.

Der Comic-Preis ist in der LUDWIGGALERIE inzwischen Tradition. In diesem Jahr findet er zum sechsten Mal statt. Anlass dazu sind die regelmäßigen Comic-Ausstellungen im Schloss Oberhausen, wo schon Ralf König, Walter Moers oder Ralph Ruthe gezeigt wurden. Wir freuen uns auf eure Beiträge, Geschichten und Ideen!

Donnerstag, 22. September 2016

Gegen den Wind gezeichnet

Politische Karikaturen in der LUDWIGGALERIE

von Sarah Bauer

Sie sitzt allein am Tisch. Wirklich ganz allein. Während ihr die ganze Suppe um die Ohren fliegt. Karikaturist Heiko Sakurai lässt Angela Merkel bedröppelt beim „Dinner for wirklich nur One“ Platz nehmen, während ein Topf mit der Aufschrift „Flüchtlingskrise“ auf dem Tisch explodiert. Betroffenheit mischt sich mit ironischem Schmunzeln, Zustimmung, Unbehagen, Nachdenken – das schafft nur WIR SCHAFFEN DAS!

Flüchtlingskrise heiß serviert, 2015 © Heiko Sakurai

Donnerstag, 15. September 2016

„Überall ist Pizza!“

Space Wide Open 2 – Flüchtlingskinder stellen ihre Gedanken vor

von Sarah Bauer


Wie ein Sturm aus heiterem Lachen bricht die Kindergruppe ins Kabinett der LUDWIGGALERIE. Mit dem Kopf voller Eindrücke, zu Papier gebracht durch Buntstifte auf riesigen Sprech- und Denkblasen. Es ist ihr Raum. Ein Raum voller Bilder, Gedanken, Enthusiasmus, Energie und neuem Lebensmut. Ein SPACE WIDE OPEN – offen auch für alle, die staunen oder während der Laufzeit der Ausstellung selbst zum Maler ihrer Ideen und Gedanken werden möchten.

Reden und denken - über das, was einen bewegt © LUDWIGGALERIE

Mittwoch, 7. September 2016

Das Bild hängt schief


#AskACurator-Tag 2017 – Löchert die Ausstellungsmacher!

„Eine Ausstellung beginnt nicht erst, wenn die ersten Besucherinnen und Besucher kommen, sondern schon lange im Voraus“, erklärt Gesine Emmerich, Kuratorin der aktuellen Schau REGINA RELANG und Volontärin der LUDWIGGALERIE. „Meist gehen der Eröffnung Monate und Jahre an Vorplanung voraus.“ Aber was macht ein Kurator denn da so lange? Muss man nicht einfach nur ein paar Bilder schön und gerade aufhängen? Ask a Curator!

Gesine Emmerich (l.) beim Aufbau einer Ausstellung © LUDWIGGALERIE

Donnerstag, 25. August 2016

Kinder kreativ werden lassen

Ein Portrait über die Städtische Malschule Oberhausen

von Jana Weiß


Fröhliches Lachen tönt durch die Räume der alten Styrumer Schule. Bunte Materialen, wohin das Auge reicht. Stifte, Scheren, Pappe, Papier. Langsam füllen sich die Räume. Ganz klar: Es ist Malschule! Schon seit fast 50 Jahren kommen Kinder und Jugendliche mehrmals die Woche in die Städtische Malschule Oberhausen – aus gutem Grund.

Fertige Werke © LUDWIGGALERIE