Montag, 28. März 2016

#MuseumWeek 2016

Menschen, Geschichten und Geheimnisse – ein Überblick

von Sarah Bauer

Es ist wieder MuseumWeek! DIE Woche, in der Kultureinrichtungen weltweit in den sozialen Medien unter anderem über ihre Schätze, geheime Räume, Mitarbeiter, Besucher und Zukunftsvisionen berichten. Auch die LUDWIGGALERIE ist erneut dabei. Für alle, die einzelne Tage oder die ganze Woche nicht live mitverfolgen können, fassen wir hier jeden Tag der MuseumWeek aktuell zusammen.



Donnerstag, 24. März 2016

Ein Dschungel aus Farbe

Airbrush-Workshop für Kinder in der LUDWIGGALERIE

von Sarah Bauer

Vorsichtig nimmt Anna Maria die Pistole in die Hand. Das Metall glänzt. Sie zielt auf das weiße Blatt Papier vor sich. Noch ein kurzer Blick, dann ein Windgeräusch – schon erscheint aus dem Nichts bunte Farbe auf dem Blatt. Staubtrocken und in leuchtender Tiefe. „Boah ey!“, kommt es anerkennend aus der Gruppe. Ein bisschen Magie darf eben in keinem guten Ferienworkshop fehlen.

Selbstgebastelte Schablonen für kreative Muster © LUDWIGGALERIE

Donnerstag, 17. März 2016

Vom Schokoladenfabrikanten zum Kunstsammler

Peter und Irene Ludwig: Kunst für die Öffentlichkeit

von Sara Schurmann

Ein Schokoladenfabrikant, der Kunst liebt – was zunächst nicht weiter verwunderlich klingt, entwickelt sich bei Peter Ludwig und seiner Frau Irene durch viel Herzblut zu etwas ganz Großem. Und gerade da wird es eben doch spannend. Denn heute kennt man ihren Namen weit über Oberhausen hinaus – Ludwig Museen gibt es nicht nur in Aachen, Bamberg, Köln, Koblenz und Oberhausen, sondern auch in Basel, Budapest, Saarlouis, Sankt Petersburg, Wien und sogar in Peking. Doch wer verbirgt sich eigentlich hinter dem Namen Ludwig? 

Jean-Olivier Hucleux, Portrait des Ehepaares Ludwig, 1975/76

Donnerstag, 10. März 2016

Der leise Blick ins Innere

Eröffnung der Foto-Ausstellung BRIGITTE KRAEMER

von Sarah Bauer

Mit ihren warmen braunen Augen blickt Brigitte Kraemer aufmerksam durch den Raum. „Wir brauchen noch mehr Stühle!“, ruft Emsan Bajram vom Museumsshop. Die Panoramagalerie ist voll. Voll mit Menschen, die über die verrückten Dauercamper an der Ruhr lachen. Oder betroffen und ganz still vor den Bildern von den kriegsverletzten Kindern aus dem Friedensdorf stehen. Mittendrin die Fotografin. Brigitte Kraemer. Unauffällig und dennoch ganz nah dran – wie immer.

Brigitte Kraemer © Sarah Bauer, LUDWIGGALERIE

Donnerstag, 3. März 2016

Eine Anleitung zum richtigen Sterben, bitte!

von Sarah Bauer

LUDWIGGALERIE zeigt spätmittelalterliche Ausstellung mit Geschichten und Geheimnissen

Wohin fahren wir nächsten Urlaub? Was gibt es morgen zu essen? Wie stirbt man richtig? Alltägliche Fragen, die sich jeder stellt. Moment! Richtiges Sterben? Es mag heute für uns seltsam klingen, doch im späten Mittelalter kam man um dieses Thema nicht herum. Allein schon, weil es vorkommen konnte, dass man am nächsten Tag wegen einer derzeit verbreiteten unheimlichen Epidemie einfach tot umfiel.

Das Leben aushauchen im Beisein Heiliger © LUDWIGGALERIE