Mittwoch, 29. November 2017

Die GewinnerInnen des Comicpreises stehen fest!


Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Einen Witz erzählen, ohne dabei ein Wort zu sagen? Unter dieser Devise stand der diesjährige Zeichenwettbewerb der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen! Als Vorbild diente Mordillo, der in seinen Cartoons ganz ohne Sprache auskommt. Der wortlose Witz zieht sich durch sein künstlerisches Schaffen. Oftmals treibt Mordillo die Szenerien bis ins Absurde und Skurrile.  
Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Ob in Farbe oder Schwarz-Weiß: Jede Zeichentechnik war bei dem Wettbewerb erlaubt. Egal ob mit Bleistift, Filzstift, Tusche, Copic-Marker oder anderen Zeichengeräten. Zudem war der Einsatz jeder Art von grafischen Hilfsmitteln und Programmen (Photoshop, Illustrator o. ä.) zulässig.
Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
In den beiden Altersgruppen 0-12 Jahre und 13-21 Jahre waren es insgesamt 51 BewerberInnen, die sich dem Kunstwettbewerb gestellt haben. Alle eingereichten Arbeiten wurden von einer Jury sorgfältig begutachtet. Diese setzte sich zusammen aus: Linda Schmitz, der Kuratorin der MORDILLO-Ausstellung, und der Museumspädagogin Ursula Bendorf-Depenbrock sowie Jörg Hedtkamp vom Comic Centrum Oberhausen. 
Comicpreis, Jury, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Bei der Preisverleihung am Sonntag versammelten sich die TeilnehmerInnen und ihre Begleitungen. Aber auch neugierige Museumsbesucher strömten in den Werkraum der Museumspädagogik (2.OG, Großes Schloss), um die Arbeiten der jungen KünstlerInnen zu bestaunen. In den beiden Altersgruppen gab es jeweils 250 Euro für den 1. Platz, 150 Euro für den 2. Platz und 100 Euro für den 3. Platz zu gewinnen.
Comicpreis, Preisverleihung, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
 Dicht beieinander hängen ausgewählte Arbeiten noch bis zum 7. Januar 2018 im Großen Schloss. Immerhin gibt es neben den jeweils drei Bestplatzierten noch viele weitere gute Zeichnungen, die es verdient haben mit einer solchen Ausstellung gewürdigt zu werden! Doch jetzt endlich zu den Gewinnern:
Antonia Rösler, 11 Jahre, 1. Platz (0-12 Jahre), Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Die elfjährige Antonia Rösler malte ein Nilpferd, das im Weltall auf einen Planeten zuschwimmt. Die Skurrilität der Situation, der ausgeglichene Bildaufbau, sowie der komplementäre Farbkontrast zwischen Blau und Orange, veranlassten die Jury dazu, Antonia Rösler zur Siegerin in der Alterskategorie 0-12 Jahre zu küren.


Jacob Kopadze, 11 Jahre, 2. Platz (0-12 Jahre), Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Der Zweitplatzierte ist Jacob Kopadze, 11 Jahre alt. Er malte eine Geschichte in einem dreiteiligen Comicstrip: Während zwei Herren gemütlich bei einem Kaffee zusammensitzen, katapultiert ein Dampfer die Kaffeegesellschaft samt Tisch in die Lüfte. Jacob Kopadze ist es mit dieser Bilderfolge gelungen, eine amüsante Geschichte zu erzählen – und zwar ganz ohne Worte.  

Charlotte Vellar, 10 Jahre, 3. Platz (0-12 Jahre), Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Der dritte Platz geht an die zehnjährige Charlotte Vellar. Auf ihrem Bild läuft ein Mädchen zusammen mit Pinguinen Schlittschuh auf einem Planetenring. Ordnungsgemäß ist auf der ringförmigen Schlittschuhlaufbahn ein Frost-Warnschild angebracht!

Romina Link, 18 Jahre, 1. Platz (13-18 Jahre), Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
In der Alterskategorie 13-21 Jahre geht der höchstdotierte Comicpreis an Romina Link (18), die ebenfalls eine dreiteilige Bildergeschichte ganz im Sinne Mordillos zeichnete: Nachdem ein Mann eine Blume am Straßenrand  gegossen hat, verwandelt sich diese überraschenderweise in eine Monsterblume. Romina Link überzeugte die Jury durch ihr grafisches Geschick und die Originalität der Geschichte.



Betül Kör, 18 Jahre, 2. Platz (13-18 Jahre), Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Den zweiten Platz nimmt Betül Kör (18) ein. Sie zeichnete einen Pinguin, der sich zu einer Vogelgruppe an einem Strommast gesellt. Immerhin zählt der Pinguin rein biologisch auch zu der Gruppe der Vögel – doch diese scheinen ganz offensichtlich etwas verwundert über den neuen „Artgenossen“.



Alina Fischer, 21 Jahre, 3. Platz (13-18 Jahre), Comicpreis, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Alina Fischer (21) belegt den dritten Platz für ihre Flamingo-Zeichnung. Am Strand fährt der lässige Flamingo mit Sonnenbrille und Cappy auf einem Skateboard durch die Gegend, während ihn die Sonne, mit einem Cocktail-Glas in der Hand, angrinst. 

Comicpreis, Preisverleihung, 2017 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Die LUDWIGGALERIE gratuliert allen Gewinnern und Gewinnerinnen des Comicpreises! Doch auch die übrigen TeilnehmerInnen gingen nicht mit leeren Händen nach Hause. Jeder erhielt einen Familiengutschein für einen Museumsbesuch. Die nächste große Comic-Ausstellung in der LUDWIGGALERIE ist übrigens „FIX UND FOXI – Rolf Kauka, der deutsche Walt Disney, und seine Kultfüchse“ (10.6.-9.9.2018). Auch zu dieser Ausstellung wird wieder ein Comicpreis an junge Nachwuchskünstler, Cartoonisten und Comiczeichner vergeben!   
Autorin: Natascha Kurek




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen